Ausgabe November 2019: Vorschläge für die Stadtratswahl in 2020

Rote Lippe Rose intern

Vorschläge für die Stadtratswahl in 2020

Parteiinterne Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Lippstadt am 22. November

Als am Dienstag, 24. September 2019, die letzte parteiinterne Mitgliederversammlung des Lippstädter SPD-Ortsvereins mit Blick auf die Kommunalwahl im kommenden Jahr stattfand, war das Wahlgebiet der Stadt Lippstadt noch nicht in Wahlbezirke eingeteilt. Dies ist nun in der Sitzung des Wahlausschusses der Stadt Lippstadt während der Herbstwoche erfolgt. Somit konnte im Anschluss der Vorstand des SPD-Ortsvereins Lippstadt in seiner jüngsten Zusammenkunft am Dienstag, 29. Oktober, über die Vorschläge für die Besetzung der in seinen Zuständigkeitsbereich (Kernstadt und Cappel) bestehenden 17 Wahlbezirke und über die Rangfolge der Bewerberinnen und Bewerber aus dem SPD-Ortsverein Lippstadt auf der SPD-Reserveliste für die Stadtratswahl am Sonntag, 13. September 2020, beraten. Die vom Vorstand beschlossenen Empfehlungen werden nun in der am Freitag, 22. November, 18.00 Uhr, Gaststätte “Altes Brauhaus”, Rathausstraße 12, Lippstadt, anberaumten parteiinternen Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Lippstadt und vorab in dieser Ausgabe von Rote Lippe Rose intern präsentiert. Weitere Informationen zur Mitgliederversammlung am Freitag, 22. November, sind den Seiten 3, 4 und 5 dieser Ausgabe der Monatspublikation unseres Lippstädter SPD-Ortsvereins zu entnehmen.

Hans Zaremba

Stichwahl für neue Parteispitze der SPD notwendig

Ergebnisse des Mitgliederentscheids im Oktober 2019

Der im Oktober durchgeführte Mitgliederentscheid der SPD für die Ermittlung einer neuen Parteispitze der Sozialdemokraten im Bund hat folgende Ergebnisse erbracht: Von den insgesamt 425.630 stimmberechtigten Mitgliedern haben sich 226.775 beteiligt, was einer Abstimmungsbeteiligung von 53.28 Prozent entspricht. Dabei konnten wegen der Nichterfüllung der Kriterien für eine ordnungsgemäße Stimmabgabe 11.819 Einsendungen nicht berücksichtigt werden. Die Zahl der zulässigen Stimmen belief sich auf 214.956, von denen 1.263 Stimmen ungültig waren.

Resultate der jeweiligen Teams

Von den 213.956 Stimmen entfielen auf:
Klara Geywitz und Olaf Scholz 48.473 Stimmen (22,68 Prozent).
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans 44.967 Stimmen (21,04 Prozent.
Christina Kampmann und Michael Roth 34.793 Stimmen (16,28 Prozent).
Nina Scheer und Karl Lauterbach 31.271 Stimmen (14,63 Prozent).
Petra Köpping und Boris Pistorius 31.230 Stimmen (14,61 Prozent).
Gesine Schwan und Ralf Stegner 20.583 (9,63 Prozent).
Als Enthaltungen waren 2.376 Stimmen zu registrieren.

Stichentscheid zwischen zwei Duos

Folglich findet nun zwischen Dienstag, 19. November, und Freitag, 29. November, eine weitere Abstimmung zwischen den Duos mit den meisten Stimmen statt. Mehr zu den Personen Klara Geywitz und Olaf Scholz sowie Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, die sich dem Stichentscheid stellen, sind auf der Seite 7 dieser Rote Lippe Rose intern zu finden. Alle weiteren Informationen zur Stichwahl folgen durch das Willy-Brandt-Haus in Berlin entweder über den elektronischen Weg oder mit der klassischen Briefpost.