Gestaltungsideen

Es war das besondere Steckenpferd des freiberuflichen Architekten Albrecht Gubalke, das im Jahr 2014 zur Einrichtung der Zukunftswerkstatt des SPD-Ortsvereins Lippstadt geführt hat. Den Auftakt der Arbeit der Zukunftswerkstatt des Lippstädter SPD-Ortsvereins bildete im Februar 2014 ein virtueller Stadtspaziergang von Albrecht Gubalke.

Start der Zukunftswerkstatt des SPD-Ortsvereins Lippstadt: Zum Ende der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Lippstadt am Dienstag, 11. Februar 2014, überreichte Albrecht Gubalke (Zweiter von rechts) der wenige Wochen später von ihrer Partei als Bürgermeisterkandidatin der Sozialdemokraten in Lippstadt nominierten Landtagsabgeordneten Marlies Stotz sein Resümee „Virtueller Stadtspaziergang“, woraus die „Zukunftswerkstatt“ des Lippstädter SPD-Ortsvereins entstanden ist. Mit dabei waren im Februar 2014 im „Alten Brauhaus“ der Ratsherr Udo Strathaus (links) und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba. Foto: Gudrun Beschorner

Nach dem virtuellen Spaziergang im Frühjahr 2014 wurden nach und nach etliche Anstösse entwickelt, die unter anderem auch unter diesem Titelkopf „Zukunftswerkstatt“ in Wort und Bild zu finden sind. Zum Beginn des Jahres 2018 hat der Architekt und Diplombauingenieur Karl-Heinz Tiemann die Betreuung der Zukunftswerkstatt des SPD-Ortsvereins Lippstadt übernommen.

Betreut seit dem Januar 2018 die Zukunftswerkstatt des SPD-Ortsvereins Lippstadt: Das Vorstandmitglied der Sozialdemokraten in der Kernstadt und in Cappel, der Architekt und Diplombauingenieur Karl-Heinz Tiemann. Foto: Adrian Tiemann

Beiträge zur Zukunftswerkstatt

Beiträge zur Zukunftswerkstatt