1975 bis 2010

2001

Aschermittwoch und Stadtspaziergang

Zwei Veranstaltungen, die seit dem Jahr 2001 jährlich angeboten werden

Erprobt wurden die beiden im Jahr 2001 bis in die Gegenwart als feste Bestandteile der jährlichen Veranstaltungsprogramme der Sozialdemokraten in der Kernstadt aufgenommenen Treffen am Aschermittwoch und sommerlichen Spaziergänge schon in den 1990er Jahren. Kontinuierlich und meist mit einer guten Beteiligung werden sie vom Lippstädter SPD-Ortsverein seit dem 80sten Ortsvereinsgeburtstag durchgeführt.

Fisch nach Karneval

Es waren die früheren Ratsmitglieder der SPD im Lippstädter Südosten, Heinz Gerling und Heinfried Heitmann, die Mitte der 1990er Jahre die Idee hatten, auch in Lippstadt einen Politischen Aschermittwoch auszurichten. Durchgeführt wurden diese Treffen zum Auftakt der Fastenzeit nach dem Abzug der britischen Streitkräfte zweimal in dem früheren Offizierskasino der Armee des Vereinigten Königsreichs von Großbritannien. Doch infolge des Verkaufs und der einsetzenden Renovierung des Gebäudes in der Südstraße war ein Politischer Aschermittwoch an dieser Stelle nicht mehr möglich. So beschloss der Vorstand des Lippstädter SPD-Ortsvereins nach der Jahrtausendwende, diese Veranstaltung künftig auf “Jathe`s Kegelbahnen” anzubieten. Seit dem Aschermittwoch 2001, wo der Auftakt in dem Lokal im Lippstädter Südwesten mit dem Stadtverordneten Karl-Heinz Brülle zum Thema “Was ist los in Lippstadt?” stattfand, treffen sich die Sozialdemokraten und mit ihnen immer wieder etliche interessierte Bürgerinnen und Bürger in dem Gasthaus an der Nußbaumallee zum mittlerweile traditionellen “Fisch nach Karneval”.

Auftakt des Stadtspazierganges im August 2003.Stadtführer Wolfgang Schulte Steinberg wird am Bernhardbrunnen von einer stattlichen Gemeinde von Wanderern umringt. Seit dem Beginn im 2001 erfreut sich der sommerliche Rundgang der Kernstadt-Sozialdemokraten stets einer guten Beteiligung.

Unbekannte Winkel

Ähnlich war auch die Entstehung des ebenfalls zum 80jährigen Bestehen des Lippstädter SPD-Ortsvereins im Jahr 2001 im jährlichen Veranstaltungsangebot der Sozialdemokraten in der Kernstadt fest verankerten Stadtspazierganges. Auch der in der Bevölkerung beliebte Rundgang in der Regie des ehemaligen Ratsherrn Wolfgang Schulte Steinberg hatte zuvor in 1997 und 1999 zwei Pilot-Läufe. Es sind in der Regel 50 bis 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich zu den Führungen mit dem “Lippstädter aus Passion”, wie der Stadtführer des SPD-Ortsvereins in der Kernstadt oftmals bezeichnet wird, durch viele weitgehend unbekannte Winkel in der Innenstadt einfinden. Alle seit dem Sommer 2001 durchgeführten Wanderungen sind unterdessen mit vielen Fotos in die Homepage des Lippstädter SPD-Ortsvereins (www.kernstadt-spd.de) aufgenommen worden. Sie sollen bei den Surferinnen und Surfern im Internet Interesse wecken, sich an den kommenden Spaziergängen der Sozialdemokraten durch das alte Lippstadt zu beteiligen.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80