Ausgabe Nr. 4/2005: Gedenkveranstaltung für Opfer des Nazi-Regime

Rote Lippe Rose intern

Gedenkveranstaltung für Opfer des Nazi-Regime

Karsamstag, 26. März 2005, 11.00 Uhr, Gedenkstein an der Josephkirche

Liebe Genossinnen und Genossen,

in diesem Jahr sind 60 Jahre vergangen, dass in der Karwoche 1945 – wenige Tage vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges – sechs deutsche Arbeiter und sieben französische Zwangsarbeiter der Lippstädter Union-Werke von den Schergen des Nazi-Regimes ermordet wurden.

Auch im 60. Jahr der Wiederkehr der grässlichen Ereignisse der Karwoche 1945 findet am

Karsamstag, 26. März 2005, 11.00 Uhr,

die traditionelle und öffentliche Veranstaltung zum Gedenken dieser Opfer des Naziterrors statt.

Sie wird am Gedenkstein an der St. Josephkirche ausgerichtet, wozu die Stadt Lippstadt und der Deutsche Gewerkschaftsbund, Kreis Region Südöstliches Westfalen, eingeladen hat.

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Lippstadt-Kernstadt werden aufgerufen, auch diesmal wieder an dem Gedenken für die sechs deutschen und sieben französischen Opfer teilzunehmen. Der SPD-Ortsverein Lippstadt-Kernstadt wird auch in diesem Jahr dazu wieder einen Kranz am Gedenkstein niederlegen.

Im Anschluss an die Veranstaltung wird im Gemeindehaus der Pfarrei St. Joseph die Leiterin des Lippstädter Stadtarchivs, die Städtische Oberarchivrätin Dr. Claudia Becker, über das Thema “Zwangsarbeiterinnen in Lippstadt in der NS-Zeit” referieren.

Auch daran sollten nach Möglichkeit Genossinnen und Genossen aus unserem SPD-Ortsverein in der Lippstädter Kernstadt teilnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Zaremba
Ortsvereinsvorsitzender