Sommerprogramm ein bunter Mix

Hans Zaremba stellte die Ferientermine der Kernstadt-SPD vor

Nach den interessanten Sommerprogrammen der vergangenen Jahre haben wir auch für die Ferienzeit dieses Jahres wieder eine breite Palette von Veranstaltungen vorbereitet, kündigt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba mehrere öffentliche Termine für die kommenden Wochen an. Der bunte Mix reiche von Besichtigungen, über Stammtische in verschiedenen Lokalen in der Kernstadt, der traditionellen Stadtführung bis zu einer Radtour entlang der Wasserläufe in und um Lippstadt.

Stammtische und Radtour

Zum Auftakt dieses Programms finde bereits am kommenden Montag, 11. Juli, in der Gaststätte Forte der erste Stammtisch der Kernstadt-SPD für die Lippstädter Innenstadt statt, nachdem unterhalb dieser Woche die Stammtische für den Norden und den Südwesten gestartet wurden. Am Dienstag, 12. Juli, stehe, so Vorsitzender Zaremba, im Roßfeld eine Besichtigung des Spezialmaschinenbauunternehmens Seiger auf dem Veranstaltungszettel, der jetzt zum Ferienbeginn vom SPD-Ortsvereinsvorstand beschlossen wurde. Für Samstag, 23. Juli, habe man ab 13.00 Uhr mit dem Start ab dem Lokal Forte in der Marktstraße eine Radtour vorgesehen, die entlang der Wasserläufe in und um Lippstadt führen solle. Sie, die im vergangenen Sommer infolge eines verregneten Samstags buchstäblich in Wasser gefallen sei, werde jetzt unter Leitung des vormaligen Vorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion, Dr. Franz Walter Henrich, nachgeholt.

Was wird aus der Bahntrasse?

Die Fortsetzung der im Wesentlichen vom früheren Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Brülle vorbereiteten Termine erfolge am Dienstag, 2. August, um 17.00 Uhr mit einer Besichtigung des Hauptfriedhofes an der Lipperoder Straße, bei der auch die Themen “Urnenstellen, Auslastung und das Kölner/Arnsberger Modell” zur Diskussion gestellt werden sollen. Unmittelbar nach dem Treffen auf dem Friedhof solle sich eine Begehung der ehemaligen Bundesbahntrasse zwischen der Lipperoder Straße und Barbarossastraße mit der Frage “Was soll aus ihr werden?” anschließen. Zum Ausklang dieses Tages sei um 19.00 Uhr der nächste Stammtisch der Kernstadt-SPD in der Gaststätte “Bei Köneke`s” mit dem Gastgeber Udo Strathaus vorgesehen. Weitere Stammtische im Südwesten (Donnerstag, 4. August mit Bernhard Scholl) und in der Kernstadt (Montag, 8. August, mit Hans Zaremba) sollen folgen, bevor am Dienstag, 9. August, eine Inspektion des Baufortschritts des neuen Ini-Zentrums im Wohnpark Süd auf der Agenda stehe. Eine Woche später – am 16. August – wolle man sich über die Entwicklung des Anbaus der Kopernikusschule auf der Süderhöhe informieren.

Spaziergang durch Lippstadt

Für Dienstag, 23. August, 18.00 Uhr, hat der “Stadtführer aus Passion” Wolfgang Schulte Steinberg eine weitere Auflage seiner Spaziergänge durch Lippstadt vorbereitet, wozu auch in diesem Jahr wieder der Start ab dem Bürgerbrunnen auf dem Rathausplatz erfolgen solle. Zum Schluss ihrer vielfältigen Termine in diesem Sommer möchten sich die Kernstadt-Sozialdemokraten am Dienstag, 30. August, einen umfassenden Überblick über die Baumaßnahme in der Unionstraße verschaffen. “Wir wollen mit unseren Besuchen und den weiteren geplanten Veranstaltungen auch die Möglichkeit anbieten, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mit unserem Bürgermeisterkandidaten Hans-Joachim Kayser in Kontakt treten können”, fügte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba mit Blick auf den öffentlichen Charakter des Sommerprogramms seiner Partei hinzu.