Ausgabe Nr. 5/2006: Radwege in der Innenstadt auf dem Prüfstand

Rote Lippe Rose intern

Radwege in der Innenstadt auf dem Prüfstand

Am Mittwoch, 26. April, 18.00 Uhr, öffentliche Mitgliederversammlung

Liebe Genossinnen udn Genossen,

mit einer öffentlichen Mitgliederversammlung wollen wir, die Kernstadt-Sozialdemokraten, am

Mittwoch, 26. April, 18.00 Uhr,

im “Alten Brauhaus”, Rathausstraße 12, Lippstadt

unser Engagement für eine Verbesserung der Radwege in der Lippstädter Innenstadt fortsetzen. Dazu laden wir alle Genossinnen und Genossen unseres Ortsvereins und weitere Interessenten herzlich ein.

Bei dem öffentlichen Treffen stehen als Diskussionspartner zwei Personen zur Verfügung, die sich beruflich mit Fragen der Planung von Radwegen befassen. Dies sind Stephan Böhme, Radwegeplaner der Stadt Münster und Begleiter unserer öffentlichen Radwegeinspektion am 18. März 2006, und Gernot Plack, Mitarbeiter des Fachdienstes Planung der Stadt Lippstadt mit dem Schwerpunkt Radwege.

Zudem werden auch Dr. Franz Walter Henrich, Udo Strathaus und Hans Zaremba zugegen sein. Sie haben das Ergebnis und die Konsequenzen der Besichtigungstour der Radwege in der Innenstadt aufgezeichnet und zusammengefasst. Die konkreten Vorschläge für eine Verbesserung des Radwegenetzes in der Innenstadt haben sie für die Mitgliederversammlung am 26. April 2006 in eine Diskussionsvorlage aufgenommen.

Auf den Seiten 2 und 3 dieser Ausgabe von Rote Lippe Rose intern veröffentlichen wir im Wortlaut die aufgelisteten Vorschläge für eine Verbesserung des Radwegenetzes in der City.

Überdies hat inzwischen Udo Strathaus eine ausführliche Fotodokumentation zu den offenkundigen Schwachstellen des innerstädtischen Radwegenetzes erstellt. Diese Bilder sollen im Verlauf der öffentlichen Veranstaltung mit elektronischer Unterstützung und auf Schautafeln präsentiert werden.

Die konkreten Vorschläge sind in Verbindung mit den Fotos auch bei den Pressemitteilungen unserer Homepage (www.kernstadt-spd.de) in das Internet eingestellt worden.

Es wäre schön, wenn sich auch möglichst viele von Euch an dieser Diskussion beteiligen und unsere sicherlich interessante Zusammenkunft aufsuchen würden.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Zaremba
Ortsvereinsvorsitzender