Sommertour 2006 der Kernstadt-SPD

Hans Zaremba stellt Programm vor

Wenn die Zeit der Sommerferien beginnt, tritt in der Regel auch in den politischen Gremien der Stadt Lippstadt eine längere Ruhezeit ein. Anders ist jedoch die Situation bei den Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt, die seit Jahren in der in der kommunalpolitischen Sommerpause mit einer unfangreichen Palette von Besichtigungen und Spaziergängen aufwarten. So werde es auch in diesem Jahr wieder sein, kündigte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba nach der letzten Vorstandssitzung seiner Partei für die Monate Juli und August wieder ein breites Angebot von Aktionen an.

Auftakt Sommertour 2005.Besuch des Unternehmens Seiger im Roßfeld, wo sich zum Gruppenbild die Gastgeber mit ihrem Chef Willi Seiger (zweiter von links) und die Gäste aus der SPD mit ihrem Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba (dritter von rechts) formierten.

Zum Auftakt bei Rothe Erde

“Es hat sich in den vergangenen Jahren bewährt, insbesondere die Wochen in der Ferienzeit für die unterschiedlichsten Besuche und Touren zu nutzen, weil gerade dann die Chance besteht, sich mit Fragen und Themen zu befassen, für die im Zuge des allgemeinen Sitzungsbetriebes zwangsläufig die erforderliche Zeit fehlt”, fügte der Ortsvereinschef der SPD hinzu. Zum Auftakt der Sommertour 2006 findet am Dienstag, 4. Juli, um 15.00 Uhr, auf Initiative des stellvertretenden SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Udo Strathaus eine Besichtigung des Betriebes der Hoeschgruppe in Lippstadt, Rothe Erde Werk Lippstadt, Beckumer Straße 87, statt. Ebenfalls in der Verantwortung des Vizevorsitzenden der Kernstadt-SPD steht am Dienstag, 18. Juli, um 18.00 Uhr der vorgesehene Besuch des Freibades am Jahnweg und des Jakob-Koenen-Bades im Cappeltor. “Mit ihm sollen Anstöße gegeben werden, die Angebote dieser beiden Einrichtungen anziehender auszurichten”, beschrieb Strathaus dieses Vorhaben.

Inspektion vor Ort.War noch im vergangenen Jahr der Südwesten und der Theodor-Heuss-Park ein Ziel, so geht es in diesem Sommer unter anderem in den Grünen Winkel und in den Wohnpark Süd.

Die Entwicklung im Wohnpark Süd

Die Entwicklung von der vormaligen Churchillkaserne zum Wohnpark Süd ist durch die inzwischen vorgenommene Ansiedlung des Zentrums der Ini-Familie (Ini, Initec und Integra) zu ihrem vorläufigen Abschluss gelangt. “Wie stellen sich nun die Bedingungen für die Menschen in dem jüngsten Viertel der Kernstadt gut zehn Jahre nach den ersten Baumaßnahmen dar?” Das wollen die Kernstadt-Sozialdemokraten mit dem vom Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba und dem Ratsherrn Heinz Gerling vorbereiteten öffentlichen Spaziergang durch den Wohnpark am Dienstag, 25. Juli, 18.00 Uhr, ab dem Von-Galen-Platz herausfinden. Nach der guten Annahme der vorjährigen Sommerradtour der Kernstadt-SPD entlang des Boker Kanals sei auch in diesem Jahr eine ähnliche Rundfahrt vorgesehen. Sie soll in die Stadt Rietberg, die sich gegen Lippstadt im Wettbewerb um die Landesgartenschau 2008 durchsetzen konnte, führen. Die Tour werde am Samstag, 29. Juli, 10.00 Uhr, vom Lippstädter Rathausplatz unter Leitung von Dr. Franz Walter Henrich und Wolfgang Schulte Steinberg starten.

Rietberg ist das Ziel 2006.Mit Dr. Franz Walter Henrich (rechts im gelben Pullover) führt diesmal die Radtour in die Nachbarstadt an die Ems.

Chancen für den Grünen Winkel

“Welche Möglichkeiten gibt es, den Grünen Winkel nach dem Scheitern der Lippstädter Bewerbung für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2008 attraktiver zu gestalten?” Dazu soll die öffentliche Inspektion der Kernstadt-SPD unter Leitung des Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba dienen, die am Dienstag, 1. August, 18.00 Uhr, vom Mattenklodtsteg ihren Beginn nehmen soll. Mit Vertretern des Fachdienstes Planung im Lippstädter Stadthaus und des Staatlichen Umweltamtes sei dafür auch eine fachkundige Begleitung gewonnen worden. Mit einem weiteren Spaziergang – diesmal durch die Fußgängerzonen in der Innenstadt – wollen die Kernstadt-Sozialdemokraten unter Führung des stellvertretenden Vorsitzenden des städtischen Bau- und Verkehrsausschusses, Karl-Heinz Brülle, die Probleme in diesem Bereich und der dort vertretenen Geschäfte und Gaststätten deutlicher in den Mittelpunkt der öffentlichen Debatte rücken. Dieser Gang ab dem Bernhardbrunnen ist für Dienstag, 8. August, 18.00 Uhr, in das Programm der Sommertour 2006 aufgenommen worden. Auch in diesem Jahr wollen die Kernstadt-Sozialdemokraten wieder ihre in der Lippstädter Bevölkerung beliebte und traditionelle Stadtführung mit Wolfgang Schulte Steinberg durchführen. Für Dienstag, 29. August, 18.00 Uhr, ist sie im sommerlichen Veranstaltungsreigen der Kernstadt-SPD vorgesehen.

Damenrunde zum Abschluss des Stadtspazierganges 2005 in der Weißenburgschänke..Auch in diesem Sommer steht wieder eine Stadtführung mit Wolfgang Schulte Steinberg auf dem Programm.