Perspektiven für den Grünen Winkel

Hans Zaremba kündigt Inspektion für kommenden Dienstag, 1. August, 18.00 Uhr, an

Trotz der Niederlage von Lippstadt beim Wettbewerb mit dem Nachbarn aus Rietberg, die Landesgartenschau 2008 in die eigenen Stadtmauern zu holen, profitiert die größte Stadt im Kreisgebiet von den vielen im Zuge der Lippstädter Bewerbung angestoßenen Planungen für die “grüne Lunge” im Herzen der City. Es sind in den letzten Wochen eine Reihe von Vorschläge für eine Attraktivitätssteigerung des Geländes an der Rhedaer Bahn in die öffentliche Debatte gebracht worden.

Fachkundige Begleiter verpflichtet

Unter anderem auch die Überlegung, dort ein Standcafe einzurichten. Ebenso für die Schaffung einer “Adventure Golfanlage” zwischen dem WSC-Bootshaus und dem Cafe “Im grünen Winkel”. “Darüber wollen wir am kommenden Dienstag interessierte Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt informieren und deren Meinung erfahren”, kündigt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba für den kommenden Dienstag, 1. August, ab 18.00 Uhr vom Mattenklodtsteg eine öffentliche Inspektion des innerstädtischen Naherholungsgebietes an. Als fachkundige Begleiter konnte Elke Sarx, Diplomingenieurin aus dem städtischen Fachdienst Planung am Ostwall, und ihr Kollege Ulrich Detering vom Staatlichen Umweltamt an der Lipperoder Straße gewonnen werden. Zudem haben die Verantwortlichen der SPD auch Edgar Beumer eingeladen, der in jüngster Zeit mit seinen Vorschlägen für eine Steigerung der Anziehungskraft des Grünen Winkels überrascht hat.