Ausgabe Nr. 3/2009: Perspektiven für Lippstadt

Rote Lippe Rose intern

Perspektiven für Lippstadt

Politischer Aschermittwoch am 25. Februar 2009, 19.00 Uhr

Der Politische Aschermittwoch des Lippstädter SPD-Ortsvereins wird in diesem Jahr ganz der Kommunalpolitik gewidmet sein und findet zum neunten Mal in Folge beim Fisch nach Karneval in der Gaststätte “Jathe`s Kegelbahnen”, Nussbaumallee 40, Lippstadt, statt. Zu dieser öffentlichen Veranstaltung laden wir alle Genossinnen und Genossen recht herzlich ein.

Stadtpolitik

Die beiden Ratsmitglieder Udo Strathaus und Hans Zaremba wollen unter der Leitung des stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Bernhard Scholl vor dem Hintergrund der Programmdiskussion der Lippstädter SPD für die Wahl des Stadtrates am Sonntag, 7. Juni, einen Ausblick auf die Kommunalpolitik für den Zeitraum von 2009 bis 2014 vornehmen.

Südwesten

Zudem werden die für den Lippstädter Südwesten aufgebotenen Ratskandidaten der SPD, Günter Fahle, Dr. Yasmine Freigang und Josef Niehaus ihre Vorstellungen für die Entwicklung des bevölkerungsreichsten Lippstädter Stadtviertels aufzeigen. Es wäre schön, wenn möglichst viele Mitglieder unseres SPD-Ortsvereins beim Politischen Aschermittwoch zugegen sein könnten, der auch ein Auftakt des Kommunalwahlkampfs der Sozialdemokraten in der Kernstadt sein soll.

Hans Zaremba

Ortsvereinsvorsitzender

Mehr zum Aschermittwoch auf Seite 3

Schonungslose Bewertung

Gut besuchter Dialog zur Finanzkrise

Raus aus der Finanzkrise.Die Akteure des Lippstädter SPD-Dialoges von links nach rechts mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba, Sparkassenchef Jürgen Riepe, Landtagsabgeordnete Marlies Stotz und Bundestagskandidat Wolfgang Hellmich. Mehr dazu in den Anmerkungen auf Seite 2 und im Innenteil auf den Seiten 6, 7, 8 und 9.