Sozial und Demokratisch

Öffentlicher Dialog zum Regierungsprogramm der SPD

Mit der Präsentation des Entwurfes ihres Programms zur Bundestagswahl hat die SPD einen Wahlkampf aufgenommen, der wie kaum ein anderer zuvor unter besonderen Vorzeichen steht. Die Finanz- und Wirtschaftskrise von globalem Ausmaß überschattet jede nationale Politik, auch in Deutschland. Zudem befindet sich die SPD in einer Koalition mit der Union, die sie von den Schalthebeln der Macht in Berlin verdrängen will. Auf ihrem außerordentlichen Bundesparteitag am Sonntag, 14. Juni, im Berliner Estrel will die SPD ihr Wahl-Programm für den 27. September, beschließen.

Fragen an Wolfgang Hellmich

Was verbirgt sich hinter dem SPD-Programm zur Bundestagswahl? Wie sind die Chancen für die Sozialdemokratie, auch in der künftigen Legislaturperiode die Bundespolitik mitzugestalten? Wie ist das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl für die Entscheidung über die Zusammensetzung des neuen Bundestages zu beurteilen? Welche Bedeutung hat das Ergebnis der Europawahl vom 7. Juni auf die Kampagne der Sozialdemokraten für die Wahl des Bundestages am Sonntag, 27. September? Zu den diesen Fragen richtet der Lippstädter SPD-Ortsverein mit dem Bundestagskandidaten Wolfgang Hellmich aus Bad Sassendorf am kommenden Dienstag, 16. Juni, um 20.00 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO (Arbeiterwohlfahrt), Steinstraße 9, Lippstadt, einen öffentlichen Dialogabend aus. “Dazu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen”, unterstreicht der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba in einer von ihm herausgebenden Pressemitteilung.