Die SPD nach Dresden

Öffentliche Mitgliederrunde am Freitagabend

Die SPD nach Dresden ist das Motto der öffentlichen Mitgliederrunde des Lippstädter SPD-Ortsvereins am Freitag dieser Woche, 20. November, um 18.00 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte in der Steinstraße 9 in Lippstadt. In ihr wollen der stellvertretende SPD-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hellmich und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba, die in der sächsischen Landeshauptstadt den dreitägigen SPD-Bundesparteitag begleitet und beobachtet haben, über das Treffen ihrer Partei zur Aufarbeitung der Niederlage bei der Bundestagswahl im September berichten.

Begegnung in Dresden.Auf dem Bundesparteitag der Sozialdemokraten trafen der stellvertretende SPD-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hellmich (links) und der SPD-Ortsvereinvorsitzende Hans Zaremba (rechts) auch den ehemaligen SPD-Parteichef Kurt Beck, der noch im vergangenen Jahr in Lippstadt war. Mit im Bild auch die SPD-Generalsekretärin aus Rheinland-Pfalz, Heike Raab, und der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Helmut Bäcker (Wickede).

Wie geht es weiter?

Bereits im Oktober hatte mit Michael Althoff, Heinz Gerling, Edmund Goldstein, Hans-Werner Koch und Hans-Dieter Spangardt eine engagierte Gruppe im Lippstädter SPD-Ortsverein in einem Positionspapier etliche Vorschläge für eine Erneuerung der SPD aufgezeigt. Insbesondere wurden mit ihm die Gerechtigkeitslücken bei den Hartz-Gesetzen aufgegriffen und Kritik an der Rente mit 67 geübt. Ebenso war mit der vom SPD-Ortsverein verabschiedeten und den Entscheidungsträgern der Bundes- und Landespartei zugeleiteten Diskussionsvorlage eine deutlichere Beteiligung der Parteibasis an den Entscheidungsabläufen der SPD gefordert worden. Exakt diese Themen bildeten den Schwerpunkt der sechsstündigen Aussprache des SPD-Bundesparteitages über das Resultat der Bundestagswahl und des von ihm verabschiedeten Leitantrages zur Neuausrichtung der deutschen Sozialdemokratie. “Wo steht die SPD nach Dresden und wie werden nun die auf ihrem Parteitag auf den Weg gebrachten Beschlüsse umgesetzt? Darüber will der Lippstädter SPD-Ortsverein in einer offenen Debatte am Freitagabend diskutieren.