Auszeichnung eines Urgesteins

Jubilarehrung des Lippstädters SPD-Ortsvereins

Wenn die Kernstadt-Sozialdemokraten am Samstagnachmittag, 10. April, um 15.00 Uhr in der Begegnungsstätte der Arbeitwohlfahrtstraße (AWO) in der Steinstraße 9 in Verbindung mit einem gemütlichen Kaffeetrinken ihre diesjährige Jubilarehrung ausrichten, wird ihr Ortsvereinsvorsitzender Hans Zaremba die stattliche Zahl von über 30 Mitgliedern der SPD begrüßen können, die für ihr langjähriges Engagement in der ältesten deutschen Partei gewürdigt werden sollen. Die zu ehrenden Mitglieder des Lippstädter SPD-Ortsvereins können auf eine Zugehörigkeit in der Sozialdemokratie von 10, 20, 25, 30, 35, 40, 45 und 55 Jahren zurückblicken.

Ein Urgestein der Sozialdemokratie wird ausgezeichnet.Karl-Heinz ‘Charly’ Brülle erinnerte vor zwei Jahren bei der letzten Jubilarehrung des Lippstädter SPD-Ortsvereins mit seinen geschichtlichen Betrachtungen an viele lokale, landes- und weltweite Ereignisse von 1963 bis 2008. Nun wird er selbst für seine über 40jährige Mitgliedschaft in der Sozialdemokratie ausgezeichnet.

Marlies Stotz und Christian Schwede

Unter ihnen befindet sich mit dem früheren Landtagsabgeordneten und jetzigem Ratsherrn Karl-Heinz Brülle auch ein inzwischen zum “Urgestein der Lippstädter Sozialdemokratie” gewordenes Mitglied, das auf ein 40jähriges Engagement in und für seine Partei zurückschauen. Ebenso wird auch die heutige Landtagsabgeordnete Marlies Stotz zugegen sein, die für ihre 25jährige Mitgliedschaft ebenfalls ausgezeichnet werden soll und darüber hinaus auch für die Festansprache der Zusammenkunft des Lippstädter SPD-Ortsvereins in der Begegnungsstätte der AWO verpflichtet wurde. Zudem konnte für die musikalische Umrahmung der sozialdemokratischen Feierstunde der Lippstädter Christian Schwede gewonnen werden.