Der Lippstädter SPD-Ortsverein wird 90

Jubiläum der Kernstadt-Sozialdemokraten im Jahr 2011

Sozialdemokraten soll es in Lippstadt schon zu Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts gegeben haben. Doch ein organisatorischer Zusammenschluss der Sozialdemokratie an der Lippe ist erst ab 1921 feststellbar, was ein Blick in die bisher zugänglichen Archive widerspielt. Daran wollen die Sozialdemokraten in der Kernstadt erinnern, wenn sie im kommenden Jahr mit ihren Veranstaltungen und einer Publikation zum Jubiläum auf das 90jährige Bestehen der Sozialdemokratie in Lippstadt zurückblicken.

Publikation

Bislang ist zur Geschichte der SPD in Lippstadt nur eine größere Publikation erschienen. Dies war die zum 80jährigen Jubiläum des Lippstädter SPD-Ortsvereins Jahr 2001 von Karl-Heinz Brülle, Udo Strathaus und Hans Zaremba herausgegebene Schrift “80 Jahre Soziale Demokratie in Lippstadt“. Darüber hinaus gibt es zur Vergangenheit der Sozialdemokratie in Lippstadt lediglich noch das von Hans Zaremba im November 2008 zur 60jährigen Wiederkehr der ersten Wahl von Jakob Koenen zum Bürgermeister der Stadt Lippstadt erstellte Heft “Jakob Koenen – der Bürgermeister“. Nun soll im Frühjahr mit einer Sonderausgabe von Rote Lippe Rose intern eine Betrachtung der Sozialdemokratie in Lippstadt während der Phase der ersten 35 Jahre der am 1. Januar 1975 in Kraft getretenen kommunalen Neuordnung von Lippstadt und der heimischen Region veröffentlicht werden.

Freitag, 25. Februar 1983.Ein kalter Wintertag im Bundestagswahlkampf, an dem der Bundestagsabgeordnete Engelbert Sander (Mitte) den prominenten Gast aus der Düsseldorfer Staatskanzlei, Ministerpräsident Johannes Rau, auf dem Lippstädter Rathausplatz willkommen heißt. Auch an dieses Ereignis soll mit der für das Frühjahr 2011 geplanten Publikation erinnert werden.

Ausstellung

Überdies findet im April 2011 in der Thomas-Valentin-Bücherei mit Blick auf die starke gewerkschaftliche Prägung des Lippstädter SPD-Ortsvereins in den Jahren von 1950 bis 1990 die Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung, “Uneins – aber einig?“, zur Geschichte des Verhältnisses von SPD und Gewerkschaften statt. Ergänzt werden soll diese allgemeine Darbietung über die Arbeiterbewegung mit Dokumenten, Fotos und Presseausschnitten zur Historie der Sozialdemokratie in Lippstadt. Zusätzliche Informationen zu den Vorhaben des Lippstädter SPD-Ortsvereins im Jubiläumsjahr 2011 folgen in den weiteren Ausgaben von Rote Lippe Rose intern, im Internet (www.kernstadt-spd.de) und in der Presse vor Ort.