Was macht eigentlich die Sparkasse?

Sommertour der SPD im Geldinstitut in der Spielplatzstraße

“Was macht eigentlich die Sparkasse?” haben die Sozialdemokraten in der Kernstadt das Thema ihres öffentlichen Besuches während ihrer Sommertour in dem Lippstädter Geldinstitut in der Spielplatzstraße 10 am kommenden Dienstag, 6. September, überschrieben. Dazu werden die Gäste der SPD-Gruppe um 18.00 Uhr von dem Vorstandsvorsitzenden Jürgen Riepe empfangen.

Kunst vor der Sparkasse:Dieser Ort in der Spielplatzstraße 10 ist der “Treffpunkt” zum Besuch in dem Geldinstitut am Dienstag, 6. September, um 18.00 Uhr.

Drei Stiftungen

“Wir wollen mit dieser Veranstaltung auch vermitteln, dass die Sparkasse in Lippstadt mehr als nur ein Kreditinstitut ist”, blickt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Mitglied des Verwaltungsrates der Anstalt des öffentlichen Rechts, Hans Zaremba, auf das Treffen in der Hauptstelle der 1842 als Stadtsparkasse Lippstadt gegründeten Einrichtung. Über seine Kernaufgabe, der Bevölkerung Möglichkeiten zur sicheren und verzinslichen Geldanlage zu bieten und die örtlichen Kreditbedürfnisse zu befriedigen, fördert das zum 1. Januar 2009 mit der ehemaligen Sparkasse Rüthen-Warstein zur Sparkasse Lippstadt fusionierte Unternehmen auch drei Stiftungen (Sparkassenstiftung für Lippstadt, Sparkassenstiftung zur Förderung der Kunst und die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Warstein-Rüthen).