Hans Zaremba führt neuen SPD-Ortsverein

Gabriele Oelze-Krähling und Udo Strathaus Vizevorsitzende

Mit der Wahl ihres ersten Vorstandes haben die Sozialdemokraten aus der Kernstadt und Cappel am Dienstagabend die Ende Januar bereits auf den Weg gebrachte Fusion ihrer beiden örtlichen Parteigliederungen zu einem neuen gemeinsamen Ortsverein abgeschlossen. Zum Vorsitzenden des mit über 200 Mitgliedern größten SPD-Ortsvereins im Stadtgebiet und zweitstärksten im Kreis Soest bestimmten sie unter der Wahlleitung des Kreisvorstandsmitgliedes Hans-Jürgen Stache (Werl) mit dem Ratsherrn Hans Zaremba den langjährigen Ortsvereinschef aus der Kernstadt.

Trio der Vorsitzenden des neuen SPD-Ortsvereins für Cappel und die Lippstädter Kernstadt:Von links nach rechts die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Udo Strathaus (Kernstadt) und Gabriele Oelze Krähling (Cappel) mit dem Ortvereinschef Hans Zaremba (Kernstadt).

Personen

Stellvertretende Vorsitzende wurden die beiden Ratsmitglieder Gabriele Oelze-Krähling (Cappel) und Udo Strathaus (Kernstadt). Weiterhin gehören dem Ortsvereinsvorstand für die kommenden zwei Jahre als Finanzverantwortliche Anita Brülle und Hans-Dieter Spangardt, für die Schriftführung Astrid Martin und Klaus Rennkamp und für die innerparteiliche Bildung Michael Althoff und Dr. Claudia Griebel an. Zum Seniorenbeauftragten wählte die Versammlung den früheren Zweiten Bevollmächtigen der Industriegewerkschaft Metall, Hans-Joachim Kühler, und für Bewahrung der örtlichen Parteigeschichte den Lippstädter Heimatfreund und Hobbyhistoriker Wolfgang Schulte Steinberg. Den kritischen Blick auf einen überlegten Umgang mit den Finanzen der neuen Parteigliederung sollen als Revisoren Marita Mönikes (Cappel) Manuel Rodriguez Cameselle und Margret Schulte Steinberg (beide Kernstadt) werfen. Es war ein regelrechter Wahlmarathon, den die Mitglieder der SPD in der Gaststätte “Bei Köneke`s” zu bewältigen hatten. Über die Bestimmung des Vorstandes hinaus galt es auch noch Delegierte für die Parteitage des Stadtverbandes (21) und des Kreisverbandes (11) zu wählen.

Programm

Der Vorsitzende des neuen SPD-Ortsvereins für Cappel und die Kernstadt, Hans Zaremba, hatte vor seiner Wahl einige Punkte der örtlichen Parteiarbeit für die Zeit von 2012 bis 2014 herausgestellt. “Wir wollen unsere Mitglieder ansprechen und ihnen ein optimales Betätigungsfeld bieten.” Bereits gegenwärtig seien viele aktive Mitglieder aus dem neu gebildeten Ortsverein im Stadtrat (Karl-Heinz Brülle, Dr. Yasmine Freigang, Andrea Müller, Gabriele Oelze-Krähling, Sabine Pfeffer, Marlies Stotz, Udo Strathaus und Hans Zaremba) und Landtag (Marlies Stotz) als Repräsentanten für die Sozialdemokratie tätig. “Wir wollen mehr Frauen und Männer auch außerhalb der SPD für eine Mitarbeit bei uns gewinnen.” Dies solle weiterhin durch öffentliche Angebote (zum Aschermittwoch, mit Sommertouren und Dialogveranstaltungen) erfolgen. “Wir wollen unseren Stadtteil kennen und wissen, was gespielt wird.” Dazu wollen die Sozis in den kommenden Wochen und Monaten Quartierbegegnungen in der Kernstadt und in Cappel durchführen. Überdies bleibe auch für die neue Parteigliederung, so ihr Vorsitzender, die Betreuung der eigenen Mitglieder ein wesentliches Element der Ortsvereinsarbeit. Ein Instrument dafür sei die eigene Ortsvereinszeitung “Rote Lippe Rose intern”, die in der Regel monatlich erscheine.