Ministerin Schulze kommt nach Lippstadt

Am Dienstag, 20. August, zu Besuch im KFE

Die Landesministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Svenja Schulze, wird auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Wolfgang Hellmich am kommenden Dienstag, 20. August, dem Kompetenzzentrum Fahrzeug Elektronik (KFE) in Lippstadt besuchen. Dort wird die aus Münster stammende Sozialdemokratin unter anderem vom KFE-Geschäftsführer Friedrich Waldeyer sowie den Geschäftsführern des Technologie und Entwicklungszentrum, Dr. Ulrich Dornau, und der Lippstädter Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Wilhelm Coprian, erwartet sowie vom Lippstädter SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba begleitet.

Wird an der Lippe erwartet:Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten besucht die Landeministerin Svenja Schulze am Dienstag das Kompetenzzentrum für Elektroautos in Lippstadt.

Vorstellung und Rundgang

Neben einer Vorstellung des KFE ist auch ein Rundgang durch das in 2011 gegründete Unternehmen für die technologische Entwicklung der Automobilwirtschaft vorgesehen. Svenja Schulze wurde am 29. September 1968 in Düsseldorf geboren, absolvierte 1988 am Norfer Gymnasium in Neuss ihr Abitur, studierte der Ruhr-Universität in Bochum Germanistik und Politikwissenschaft mit dem Abschluss Magister und lebt heute in Münster. Von 1997 bis 2000 gehörte sie dem Landtag an und ist seit 2004 erneut Mitglied des Landesparlaments. Im Sommer 2010 wurde sie von der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zur Landesministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung berufen. Auch in der Sozialdemokratie bekleidete sie viele Funktionen. So von 1993 bis 1996 die Aufgabe der Landessprecherin der SPD-Nachwuchsorganisation Jungsozialisten und ist seit 2010 auch Mitglied im Präsidium des Landesvorstandes der SPD zwischen Rhein und Weser.