Große Koalition auf dem Prüfstand

Donnerstag, 2. Oktober, 18.00 Uhr, “Kasino”, Südstraße 21, Lippstadt

Mit dem Mitgliederentscheid im Dezember 2013 haben die Sozialdemokraten bundesweit mit einem überwältigenden Votum ihre Zustimmung für den Vertrag mit den Unionsparteien und somit für die Bildung der dritten Großen Koalition in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gegeben. Unterdessen sind mit der abschlagsfreien Rente ab 63, die seit dem 1. Juli 2014 Gesetz ist, und dem flächendeckenden Mindestlohn, der zum 1. Januar 2015 festgeschrieben wurde, zwei sogenannte Leuchtturmprojekte der Sozialdemokratie auf den Weg gebracht worden.

Wie geht es mit der Großen Koalition weiter?:Zum öffentlichen Bilanzgespräch am Donnerstag, 2. Oktober, 18.00 Uhr, im Lippstädter “Kasino” laden der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Hellmich (links) und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba ein.

Fragen an den Bundestagsabgeordneten Wolfgang Hellmich

Wie geht es nun weiter in Berlin? Was wird aus der Maut? Wie stellt sich die Außenpolitik auf die verschiedenen Krisenherde auf dem Erdball ein? Diese und etliche andere Fragen werden beim sozialdemokratischen Bilanzgespräch am kommenden Donnerstag, 2. Oktober, 18.00 Uhr, im “Kasino”, Südstraße 21, Lippstadt, zu diskutieren sein, wozu der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Hellmich und der Lippstädter SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba eingeladen haben. Zu dieser öffentlichen Veranstaltung werden auch Genossinnen und Genossen aus den benachbarten SPD-Ortsvereinen und -Stadtverbänden in Anröchte, Erwitte, Geseke, Rüthen und Warstein erwartet.