Viel erreicht und noch viel vor

Politischer Aschermittwoch am 18. Februar, 18.00 Uhr, im Lokal “Jathe`s Kegelbahnen”

Die inzwischen schon traditionelle Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Lippstadt zum Aschermittwoch soll in diesem Jahr von der Bundespolitik bestimmt werden. Das dazu verpflichtete Mitglied des Bundestages, Burkhard Blienert, aus dem benachbarten Delbrück will in der öffentlichen Zusammenkunft am 18. Februar, 18.00 Uhr, im Lokal “Jathe`s Kegelbahnen”, Nußbaumallee 40, Lippstadt, auf Fragen der Vorstandsmitglieder Christine Goussis, Jochen Kühler und Hans Zaremba antworten.

Burkhard Blienert kommt zum SPD-Aschermittwoch 2015:Der Bundestagsabgeordnete aus Delbrück (links) wird auf Einladung des SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba in diesem Jahr an der traditionellen Veranstaltung der Sozialdemokraten zum ‘Fisch nach Karneval’ teilnehmen.

Fragen an Burkhard Blienert

Der Katalog des Interviews mit dem Parlamentarier aus dem Paderborner Land wird sich unter der Überschrift “Viel erreicht und noch viel vor” mit Blick auf die politische Zwischenbilanz der SPD nach dem ersten Jahr der gegenwärtigen Großen Koalition im Bund von der Asyl- und Flüchtlingspolitik über die in der öffentlichen Diskussion stehenden Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA sowie der Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik bis zu den politischen Perspektiven der Sozialdemokraten für die nächste Bundestagswahl im Jahr 2017 erstrecken. Die Gesprächspartner von Burkhard Blienert wollen dabei auch alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lippstädter Treffens der Sozialdemokraten zum “Fisch nach Karneval” in die Diskussion einbeziehen. Der heutige Abgeordnete wurde am 30. März 1966 in Braubach im Mittelrheintal geboren und ist seit 1968 in der Nachbarstadt Delbrück aufgewachsen, wo er auch heute mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wohnt. Seit der Bundestagswahl im Herbst 2013 gehört der Magister für Politik, Neuerer Geschichte und Soziologie dem Parlament in Berlin an, wo er unter anderem ordentliches Mitglied im Gesundheitsausschuss und im Ausschuss für Kultur und Medien ist.