Mehr soziale Gerechtigkeit

Dienstag, 13. Juni, 18.30 Uhr, “Kasino”, Südstraße 21

“Wie steht es um die soziale Gerechtigkeit im Jahr 2017? Zahlreiche Studien der letzten Jahre betonen die wachsende Ungleichheit in Deutschland und der Welt. Auch der öffentliche Diskurs ist geprägt von den Fragen der verschiedenen Gerechtigkeitsdimensionen.” Mit diesen Zeilen lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung für Dienstag, 13. Juni, 18.30 Uhr, in das “Kasino”, Südstraße 21, zu einer öffentlichen Diskussion ein. Moderiert wird diese Veranstaltung vom heimischen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Hellmich.

Moderiert die Gesprächsrunde zur sozialen Gerechtigkeit in Lippstadt:Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, Wolfgang Hellmich aus Bad Sassendorf. Archiv-Foto: Annette Schäfer

Ein interessantes Thema

“In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung ist es uns in Lippstadt gelungen, für diesen Abend auch Erik Biegener (IG Metall Jugend), Stefan Goesmann (Arbeiterwohlfahrt), Heike Hilgendiek (Institut für Kirche und Gesellschaft) und Agnes Piekacz (Werbeagentur “Grönebrüder” in Geseke) zu gewinnen”, teilt der Vorsitzende des städtischen Jugendhilfe- und Sozialausschusses, Hans Zaremba, mit und fügt hinzu: “Sicherlich ein interessantes Thema, das von dem Podium beleuchtet werden soll.” Anmeldungen für diese öffentliche Zusammenkunft nimmt anke.joergensen@fes.de an.