Mehr soziale Gerechtigkeit

Betrachtungen aus verschiedenen Blickwinkeln

“Wie steht es um die soziale Gerechtigkeit im Jahr 2017? Zahlreiche Studien der letzten Jahre betonen die wachsende Ungleichheit in Deutschland und der Welt. Auch der öffentliche Diskurs ist geprägt von den Fragen der verschiedenen Gerechtigkeitsdimensionen.” Mit diesen Zeilen hatte die Friedrich-Ebert-Stiftung für Dienstag, 13. Juni, 18.30 Uhr, in das “Kasino”, Südstraße 21, zu einer öffentlichen Diskussion eingeladen.

‘Mehr soziale Gerechtigkeit’ war ihr Thema: Vorne im Bild von links Heike Hilgendiek, Institut für Kirche und Gesellschaft, Wolfgang Hellmich, Bundestagsabgeordneter, Christian Klatt, Friedrich-Ebert-Stiftung, und Agnes Piekacz, Werbeagentur Grönebrüder in Geseke, sowie in der hinteren Reihe Hans Zaremba, Vorsitzender des Jugendhilfe- und Sozialausschusses der Stadt Lippstadt, Erik Biegener, Jugend der Industriegewerkschaft Metall, und Stefan Goesmann, Geschäftsführer Arbeiterwohlfahrt in der heimischen Region. Foto: Karl-Heinz Tiemann

Bericht in Worten und Bildern folgt

Eine umfassende Berichterstattung aus der Feder des Vorsitzenden des Jugendhilfe- und Sozialausschusses der Stadt Lippstadt, Hans Zaremba, mit einer Fotogalerie des Bildchronisten des Lippstädter SPD-Ortsvereins, Karl-Heinz Tiemann, über den Abend im einstigen Offizierskasino der britischen Armee in Lippstadt wird an dieser Stelle folgen.