Vorfahrt für das Fahrrad: Die Lippstädter Fahrradmeile

Bad Waldliesborn am Donnerstag, 21. Februar 2019: Informationsabend der SPD mit der Frage (Gesundheits-) Tourismus in Lippstadt – eine Chance für die gesamte Stadt? als Überschrift unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Lippstadt, Mathias Marx (Mitte), von links mit Hans-Joachim Bädorf, Geschäftsführer des Heilbäderverbandes in Nordrhein-Westfalen, Gerhard Schulze, Geschäftsführer der damaligen Touristik und Marketing GmbH in Bad Waldliesborn, Ute Strathaus, Tourismusexpertin der Lippstädter Sozialdemokratie, und Wilfried Glennemeier, Vorsitzender des Kur- und Verkehrsvereins Bad Waldliesborn e.V.
Archiv-Fotos (2): Sammlung SPD-Ortsverein Lippstadt

Bündelung und Wirtschaftsfaktor

Gut zwei Monate nach der im Dezember 2018 vom Stadtrat getroffenen Entscheidung, die Büros für Tourismus in Bad Waldliesborn und im Lippstädter Rathaus zu vereinen, zeigte der SPD-Ratsherr Mathias Marx zu Beginn des im Hotel Ortkemper von seiner Partei veranstalteten Informationsabend zum Tourismus an Glenne und Lippe die vielfältigen Chancen für ganz Lippstadt auf, die von der Bündelung des bislang getrennten Marketings für Bad Waldliesborn und Lippstadt ausgingen. Mit Hans-Joachim Bädorf, Geschäftsführer des Heilbäderverbandes in Nordrhein-Westfalen, hatte die SPD auch einen urteilssicheren Experten von außerhalb verpflichtet. Der einst als Bürgermeister in Bad Münstereifel tätige Kur-Manager sprach den Akteuren in dem mit der kommunalen Gebietsneuordnung von 1975 den aus Liesborn nach Lippstadt eingeliederten Ortsteil ein hohes Kompliment für ihr Engagement aus. Die von den Sozis in ihrer Einladung formulierte Frage (Gesundheits-) Tourismus in Lippstadt – eine Chance für die gesamte Stadt? beantwortete der Mann mit dem rheinischen Zungenschlag mit einem eindeutigen Ja. Auf Nachfrage der Vize-Bürgermeisterin Sabine Pfeffer hielt er die Fortführung der Therme für einen unerlässlichen Bestandteil der Angebote für einen Besuch der nach Bad Waldliesborn zu holenden Gäste.

Sachstand und Gesamtkonzept

Nun haben die Sozialdemokaten im Rat der Stadt Lippstadt durch ihren Vorsitzenden Thomas Morfeld und seinem Stellvertreter Mathias Marx nach der Bestellung von Ulrike Sindermann als Prokuristin für das KWL-Geschäftsfeld Tourismus für die Ratssitzung am Montag, 12. April 2021, einen Sachstandsbericht zum Thema Tourismus in ganz Lippstadt und speziell im Ortsteil Bad Waldliesborn sowie die Weiterentwicklung und Förderung der Walibo Therme beantragt. „Dabei wollen wir auch erfahren, inwieweit die neue Leiterin des Geschäftsbereichs Tourismus der KWL, Ulrike Sindermann, ein touristisches Gesamtkonzept mit externer Begleitung für die gesamte Stadt Lippstadt für sinnvoll erachtet und dies helfen könnte, die für Lippstadt gesteckten touristischen Ziele zu erreichen“ ist dem Schreiben der SPD an den Verwaltungschef im Stadthaus, Bürgermeister Arne Moritz, zu entnehmen.

Hans Zaremba