Willensbildung in der SPD von unten nach oben

Karl-Heinz Tiemann umriss die Ziele der “Zukunftswerkstatt” der Sozis

“Der Ortsverein informiert und diskutiert über Politik und gestaltet wesentlich die Kommunalpolitik mit” beschreibt das “Praxishandbuch für die Arbeit vor Ort” die Aufgaben der örtlichen Gliederungen in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Der Ortsverein bildet somit die Basis der Sozialdemokratie, in der sich die Willensbildung von unten nach oben vollzieht. Dafür dient im SPD-Ortsverein für die Kernstadt und Cappel die von Karl-Heinz Tiemann moderierte “Zukunftswerkstatt”.

Dienstag, 25. September 2018: Momentaufnahme beim Treffen der “Zukunftswerkstatt” der Sozialdemokraten im Ortsverein der Kernstadt und Cappel. Von links Felix Wagner, Renate Ludwig, Karl-Heinz Tiemann, Dietmar Gröning-Niehaus, Sören Griebel und Christine Goussis. Foto: Hans Zaremba

Frühjahrsputz

Beim Treffen der “Zukunftswerkstatt” am Dienstag, 25. September 2018, im Lokal “Altes Brauhaus” haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem die Ergebnisse der Termine ihres SPD-Ortsvereins “Angebote zum Mitmachen” am Mittwoch, 28. August, für Cappel und den Norden und am Mittwoch, 12. September 2018, für die südliche Kernstadt betrachtet. Dazu gehörte auch die Anregung des Cappeler Kreistagsmitgliedes und Ratsherrn Dr. Nils Duscha, im Frühjahr 2019 im Quartier rund um die Gemarkungsgrenze zwischen der Kernstadt und Cappel einen Frühjahrsputz zu starten, wie er seit einigen Jahren in von der ISG (Interessengemeinschaft) in der westlichen Altstadt durchgeführt wird. Ebenso wurden in der September-Runde der “Zukunftswerkstatt” Aspekte der Lippstädter Stadtentwicklung erörtert. So die Vorschläge der SPD-Gruppe “Wohnen, Leben und Arbeiten in Lippstadt” für ein kostengünstiges Bauen “Auf dem Rode” im Norden der Kernstadt.

Kommunalwahlkampf

Aber nicht nur der Städtebau wurde besprochen. Auch Anregungen für den in 2020 anstehenden Kommunalwahlkampf sowie das Thema “Digitalisierung” und die Veränderung des Stadtbildes durch die nach Lippstadt kommenden Studenten der Fachhochschule an der Rixbecker Straße. Mehr zur “Zukunftswerkstatt” und ein Ausblick auf den nächsten Termin am Mittwoch, 5. Dezember, folgt in der November-Ausgabe von Rote Lippe Rose intern.

Hans Zaremba