Tour de Lippstadt

Öffentliche SPD-Inspektion des Stadtgebietes am Samstag, 15. August

Mit einer öffentlichen Radrundfahrt wollen die Kernstadt-Sozialdemokraten am Samstag, 15. August, ab 12.00 Uhr, einige Bereiche und Punkte im Lippstädter Stadtgebiet näher betrachten. Die “Tour de Lippstadt” in der Regie des stellvertretenden SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Udo Strathaus startet vom Bürgerbrunnen auf dem Rathausplatz.

Bundestagswahlkampf 2002.Damals startete de Radtour des Lippstädter SPD-Ortsvereins vom Rathausplatz am Bürgerbrunnen vor dem Stadtpalais. Auch diesmal soll von hier die Tour beginnen.

Naturschutz und Tourismus

Sie führt von der Stadtmitte zum Albersee, wo das Thema Naherholung und Naturschutz analysiert werden soll, und danach in die ehemalige Lipperlandkaserne, um mit dem Ortsvorsteher Gunther Schmich die Chancen einer weiteren zivilen Nutzung des früheren Militärgeländes auszuloten. In Bad Waldliesborn ist ein Stopp zum Kaffeetrinken mit einer Information des Geschäftsführers der dortigen Touristik und Marketing GmbH, Wilfried Glennemeier, über die 2002 als Tochter des Kur- und Verkehrsvereins Bad Waldliesborn gegründeten Gesellschaft vorgesehen.

Hochwasserschutz und Auenzentrum

Die Fortsetzung der Reise mit dem Fahrrad folgt mit den Erläuterungen des stellvertretenden Vorsitzenden des städtischen Bau- und Verkehrsausschusses, Karl-Heinz Brülle, zum Hochwasserschutz für den Lippstädter Norden an den Glennedeichen entlang. Das vorletzte Etappenziel im Stadtwald dient Erläuterungen des Ratsherrn Udo Strathaus über das Vorhaben, auf dem ehemaligen Tiergartengelände ein Auenzentrum zu errichten. Zum Abschluss wollen die Radler, so der Lippstädter SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba, in der an der Gemarkungsgrenze von Cappel und Kernstadt gelegenen “Schleuse” einkehren. Auch der SPD-Bundestagskandidat Wolfgang Hellmich aus dem benachbarten Bad Sassendorf will bei der “Tour des Lippstadt” mit dabei sein. Anmeldungen können ab sofort über das SPD-Büro (Telefon: 02941/5385) und per Email (info@kernstadt-spd.de) vorgenommen werden.