900 Euro für die Christiane-Herzog-Stiftung

Sozialdemokraten übergeben Spende an Anneliese Hillebrand

Auch die Christiane-Herzog-Stiftung profitiert vom fünften “Markt der Möglichkeiten”. Rund 900 Euro waren zum Ende des Begegnungswochenendes von Jung und Alt in der Sammelbüchse am traditionellen Waffelstand der Sozialdemokraten zusammengekommen. Groß war die Freude im Anschluss nicht nur bei den Lippstädter Sozialdemokraten, sondern vor allem bei Anneliese Hillebrand, die sich seit vielen Jahren für die Christiane-Herzog-Stiftung mit großem Engagement einsetzt.

Unterstützung für die Christiane-Herzog-Stiftung.Bei der Übergabe der gut gefüllten Sammeldose vom SPD-Waffelstand beim “Markt der Möglichkeiten” hatten sich von links nach rechts in der Volkshochschule Hans-Werner Koch, Marlies Stotz, Yasmine Freigang, Anneliese Hillebrand, Mirsada Becirovic und Hans Zaremba eingefunden.

Geld für die Forschung

“Ziel der Stiftung ist es jungen Menschen, die an Mukoviszidose erkrankt sind, zu helfen und ihre schwierige Situation nachhaltig zu verbessern”, berichtete Anneliese Hillebrand bei der Spendenübergabe, “Mukoviszidose ist die häufigste erbliche Stoffwechselerkrankung unserer Bevölkerung”. Die pensionierte Lehrerin Anneliese Hillebrand hat in den vergangenen Jahren zwei Kochbücher geschrieben, deren Erlös sie zugunsten von Kindern und jungen Erwachsenen mit der unheilbaren Erbkrankheit spendet. “Die Mukoviszidose-Kranken brauchen uns Gesunde, damit dem zerstörerischen Wirken der Krankheit Einhalt geboten wird”, so Anneliese Hillebrand gegenüber der heimischen Landtagsabgeordneten Marlies Stotz, die die Spende im Namen der SPD übergab, “das Geld wird deshalb in ein Forschungsprojekt fließen.”

Waffeln und Kuchen

Es waren etliche Sozialdemokraten, unter ihnen auch eine beachtliche Zahl von Mitgliedern aus der SPD-Ratsfraktion, die sich Mitte Januar beim “Markt der Möglichkeiten” am Waffelstand der SPD eingefunden und selbst gebackenen Kuchen mitgebracht hatten. Mit der erfahrenden Waffelbäckerein Erika Martin, die schon auf unzähligen Kinderfesten am Waffeleisen gestanden hat und auch bei fast allen “Märkten der Möglichkeiten” mit von der Partie war, haben sie an den beiden Januar-Tagen in der Volkshochschule viele Waffeln und reichlich Kuchen an die Frau und den Mann bringen und eifrig Spenden sammeln können.