Ausgabe Nr. 15/2008: Grünkohlessen

Rote Lippe Rose intern

Grünkohlessen

Dienstag, 16. Dezember 2008, 18.00 Uhr

Auch in diesem Jahr findet der Jahresausklang des Lippstädter SPD-Ortsvereins mit dem traditionellen Grünkohlessen wieder “Bei Köneke`s”, Barbarossastraße 42 a, Lippstadt, statt. Zu dem gemütlichen Beisammensein ohne Tagesordnung und der sonst üblichen Sitzungsabläufe sind für Dienstag, 16. Dezember, 18.00 Uhr, alle Mitglieder der Kernstadt-Sozialdemokraten herzlich eingeladen. Angekündigt hat sich auch der Bundestagskandidat der SPD, Wolfgang Hellmich.

Anmeldungen

Für die Planung sind wir auf Anmeldungen angewiesen, die bis Freitag, 12. Dezember, bei der Kassiererin Anita Brülle (Telefon: 02941/60256 – E-Mail: khbruelle@versanet.de) oder bei Hans Zaremba (Telefon: 0170/4710976 – E-Mail: HZ@HansZaremba.de) vorzunehmen sind. Durch die Bereitschaft einiger Mitglieder, für die Ausrichtung des Jahresausklangs Spenden zur Verfügung zu stellen, entstehen den teilnehmenden Genossinnen und Genossen für das Essen keine Kosten, lediglich die Getränke sind aus privater Tasche zu finanzieren. Für diese Förderung der Ortsvereinsarbeit wird den Sponsoren bereits an dieser Stelle ein herzliches Danke gesagt. Es wäre schön, wenn möglichst viele Mitglieder der Einladung folgen würden.

Hans Zaremba

Ortsvereinsvorsitzender

Fünf Damen und elf Männer

Ratsbewerberinnen und -kandidaten aus der Kernstadt

Aufgebot.Die SPD-Ratsbewerber aus der Kernstadt. Von links nach rechts mit dem persönlichen Vertreter Hans-Werner Koch und den potentiellen Kandidaten Francisco Casado Perez, Josef Niehaus, Hans Zaremba, Günter Fahle, Dr. Yasmine Freigang, Karl-Heinz Brülle, Dr. Claudia Griebel, Udo Strathaus, Sabine Pfeffer, Andrea Müller, Edmund Goldstein, Manuel Rodriguez Cameselle und Joachim Köhne.

Bestätigt

Ein Damen-Quintett und eine Herren-Auswahl in der Größe einer Fußballelf sollen nach dem Ende Oktober von den Mitgliedern des Lippstädter SPD-Ortsvereins getroffenen Votum in den Kommunalwahlkampf ziehen. Unterdessen hat im November die Konferenz des SPD-Stadtverbandes Lippstadt diesen Vorschlag im vollen Umfang bestätigt.

Mehr zum Titelthema auf den Seiten 6 und 7 dieses Heftes.