Ausgabe August 2016: Öffentliche Radtour und Historische Stadtkerne

Rote Lippe Rose intern

Öffentliche Radtour und Historische Stadtkerne

Samstag, 3. September, 11.00 Uhr, Bürgerbrunnen

Die im Rahmen der Sommertour 2016 des Lippstädter SPD-Ortsvereins geplante öffentliche Radtour führt von Lippstadt über Langenberg nach Wiedenbrück und widmet sich den Historischen Stadtkernen. Der Start erfolgt am Samstag, 3. September, 11.00 Uhr, ab dem Bürgerbrunnen und die Heimkehr um etwa 18.00 Uhr.

Mehr dazu auf der Seite 3

Samstag, 12 Juni 1993:Der damalige Landesminister Franz Müntefering (zweiter von links) beim SPD-Seniorentreffen im Lippstädter Rathaus. Mehr über den langjährigen Begleiter der SPD an der Lippe ist auf den Seiten 6 und 7 dieser Ausgabe von Rote Lippe Rose intern zu finden. Archiv-Foto: Sammlung SPD-Ortsverein Lippstadt

Franz Müntefering und Gunter Hofmann in Lippstadt

Ex-Vizekanzler moderiert Autorenlesung in der Thomas-Valentin-Stadtbücherei

Ein besonderer Programmpunkt der Veranstaltungen des Lippstädter SPD-Ortsvereins anlässlich seines 95jährigen Bestehens wird Donnerstag, 1. September, 18.00 Uhr, in der Thomas-Valentin-Stadtbücherei die Autorenlesung mit dem Journalisten Gunter Hofmann sein. Der einstige Chefkorrespondent der Wochenpublikation “Die Zeit” hat sich in seinem 2012 veröffentlichten Buch “Willy Brandt und Helmut Schmidt – Geschichte einer schwierigen Freundschaft” mit der kniffeligen Beziehung der von der Sozialdemokratie in den Jahren von 1969 bis 1982 gestellten Regierungschefs befasst.

Einladung

Mit der letzten Ausgabe dieser Ortsvereinszeitung wurde bereits ein Blick in das Buch von Gunter Hofmann vorgenommen und an das Jahr 1976 mit dem Besuch von Willy Brandt in Lippstadt sowie an den Bundestagswahlkampf mit dem Kanzler Helmut Schmidt als SPD-Spitzenkandidat erinnert. Nun ist es uns gelungen, für diesen Abend, der in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung stattfindet, den ehemaligen Vizekanzler und früheren SPD-Parteivorsitzenden Franz Müntefering als Moderator zu gewinnen. Es wäre schön, wenn möglichst viele Besucherinnen und Besucher in die Stadtbücherei kommen würden.

Hans Zaremba

Ortsvereinsvorsitzender